Letzte Woche fand im Pavillon in Kooperation mit dem SOS-Dienst das Adventsprojekt „Zäme Guetzle“ statt. Rund 20 Nachbar/innen im Alter von 2-93 Jahren nahmen daran teil. Einige nahmen selbst den Teig ihres Lieblingsguetzli mit, andere stiessen spontan dazu und halfen mit beim Ausstechen und Verzieren der Guetzli. So kamen im Verlauf der Woche viele verschiedene Sorten zusammen. Beispielsweise brachte Fredi die Zutaten für „Haselnuss-Orangen-Guetzli“ mit. Das Rezept seiner Mutter hatte er im Kopf und den Teig bereitete er vor Ort zu. Seit 30 Jahren hat er nicht mehr selbst Guetzli gebacken. Nun hat ihn das Backfieber wieder gepackt und er bäckt zu Hause weitere Guetzli für seine Bekannten. Eine  etwas weniger vertraute Kreation sind die „Zitronenthymiansablés“ von Claudia. Der Zitronenthymian passt wunderbar in das süsse Gebäck und ist eine willkommene Abwechslung zu den Klassikern.
Ende Woche konnten wir über 100 Guetzlisäcke abpacken und mit einem Weihnachtsgruss versehen. Diese werden wir nun in unserem bereits aufgebauten Netzwerk verteilen. Das „Zäme Guetzle“ brachte viel Vergnügen, neue Guetzlirezepte und neue Bekanntschaften mit sich. Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste Ausgabe in einem Jahr.

2017-06-12T09:19:18+00:00 Dezember 6th, 2016|
X